Sa, 18. November 2017

„Finale“ vs. Island

19.06.2016 10:17

ÖFB-Helden, schießt euch in die Fußball-Geschichte

Die Fans von Portugal hatten das Prinzenpark-Stadion schon lange enttäuscht verlassen, da jubelten die rot-weiß-roten Anhänger noch immer mit unseren Teamspielern, sangen "Immer wieder, immer wieder, immer wieder Österreich" und "Island, wir kommen!" Ja, liebe Isländer, wir kommen: Am Mittwoch gibt es unser erhofftes großes Finale im größten Stadion dieser EURO, in St. Denis im Stade de France!

Auch wenn wir nach dem 0:0 gegen Portugalweiter auf den ersten Sieg bei einer EURO warten müssen - es ist noch möglich. Und dafür müssen alle am Mittwoch alles geben. Erster "EURO-Dreier", erster Treffer bei diesem Turnier - all das wäre historisch. Und all das muss gegen Island her, um den Traum vom Achtelfinale möglich zu machen, vier Punkte müssten reichen.

Baut euch an der Leistung gegen Portugal auf, der Punkt kann Goldes wert sein - ihr holt diesen Sieg, ihr schafft das, der Fußball-Gott hilft euch so wie am Samstag bei der Nullnummer. Zumindest von der Psyche her muss Marcel Koller jetzt nicht viel machen, das wusste der Teamchef gleich nach dem Schlusspfiff: "Die muss ich nicht aufbauen, die wird vorhanden sein, das 0:0 motiviert die Burschen!"

Am wichtigsten wird es laut Koller nun sein, perfekt zu regenerieren: "Wir haben den Punkt  mit sehr viel Laufarbeit und Engagement geholt, sind voll am Anschlag - jetzt müssen wir uns erholen, regenerieren, die Batterien wieder aufladen."

Koller: "Ich liebe solche Spiele"
Zum Spiel selbst meinte er: "Ich liebe solche Spiele, da ist voll Pfeffer drinnen. Die Portugiesen waren wie erwartet sehr gefährlich, bei der einen oder anderen Aktion hätten wir noch besser nach vorne spielen können. Wenn du unter Druck bist, machst du auch Fehler, wir sind aber mit mehr Ruhe und Selbstbewusstsein als gegen Ungarn aufgetreten. Robert Almer hat super gespielt, die Spieler vor ihm waren voll diszipliniert."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden