Mi, 22. November 2017

Kits seltsame Ticks

17.06.2016 09:25

„Game of Thrones“-Hottie ist ein kleiner „Monk“

Kit Harrington ist ein kleiner "Monk": In einem Interview hat der "Game of Thrones"-Star jetzt über seine seltsamen Ticks gesprochen. Professionelle Hilfe will er deshalb aber nicht.

"Bevor ich auf die Bühne gehe, muss ich gewisse Dinge küssen", verriet er in der britischen TV-Show "This Morning". "Ein Bild meiner Eltern, ein Foto meines Bruders... meine Freundin war ziemlich aufgebracht, als ich ihr das erzählt habe" - denn ein Schnappschuss seiner ehemaligen "GoT"-Kollegin und jetzigen Lebensgefährtin Rose Leslie sei nicht dabei.

"Ich muss auch immer die Sitze in der ersten Reihe abklatschen und 'Viel Glück, Tom' sagen." Auf die Frage, wer denn Tom sei, antwortete der 29-Jährige: "Das weiß ich auch nicht!"

Doch nicht nur aufs Theater, wo er in London aktuell als "Doktor Faustus" zu sehen ist, seien seine merkwürdigen Ticks beschränkt: "Gullis muss ich mit meinem rechten Fuß berühren", gestand der Frauenschwarm. "Manchmal muss ich dafür sogar die Straße überqueren. Ich sehe aus wie ein Verrückter."

Auf die Bemerkung des Moderators, dass man sich für solche Zwangshandlungen auch professionelle Hilfe suchen könne, entgegnete der smarte Brite: "Ich mag das eigentlich, ich will das gar nicht loswerden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden