Do, 23. November 2017

„Traum wird wahr!“

16.06.2016 10:25

Kim Kardashian posiert hüllenlos fürs „GQ“-Magazin

"Es ist tatsächlich ein Traum wahr geworden", jauchzt Kim Kardashian auf Instagram und präsentiert ihren Fans ihr erstes "GQ"-Cover. Und Kim wäre nicht Kim, hätte sie sich dafür nicht ordentlich ins Zeug gelegt und alle Hüllen fallen gelassen.

Ihrer Schwester Kendall Jenner wurde diese Ehre bereits vor einem Jahr zuteil, jetzt zieht Kim Kardashian nach und präsentiert sich so sexy wie lange nicht mehr für die aktuelle "Love, Sex und Madness"-Ausgabe des "GQ", die zudem ihr zehnjähriges Jubiläum feiert.

Kein Wunder, dass da auch auf dem Titel steht: "Kim Kardashian wie man sie noch nie gesehen hat." Denn während die 35-Jährige, die nach der Geburt ihres Sohnes Saint im Dezember 2015 wieder top in Form ist, auf dem Cover das Nötigste noch mit einem Ledermantel bedeckt, präsentiert sich die Reality-TV-Queen in der Fotostrecke im Heft völlig hüllenlos.

Aber auch die Bilder, auf denen es etwas bedeckter zugeht, sind nicht von schlechten Eltern. So rekelt sich Kim unter anderem auf einem Autositz...

greift beherzt nach ihren Brüsten...

trägt unter dem Ledermantel eindeutig kein Höschen...

oder lässt ihre Nippel unter der Bettdecke hervorblitzen.

Das Making-of-Video zum heißen Fotoshoot gibt's hier:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden