So, 19. November 2017

Nach sechs Monaten

13.06.2016 12:26

Malaysia: Scharia-Airline muss wieder dichtmachen

Die erste nach den Regeln der Scharia ausgerichtete Fluggesellschaft in Malaysia ist von den Behörden geschlossen worden. Nach einer Untersuchung von Verwaltungs- und Sicherheitsfragen bei Rayani Air sei der Fluglinie die Lizenz entzogen worden, so die malaysische Luftverkehrsbehörde DCA am Montag.

Die Behörde hatte Rayani Air im April zunächst vorläufig gesperrt und Ermittlungen eingeleitet. Sowohl Passagiere als auch die Regierung hatten sich über Verspätungen und kurzfristige Flugstreichungen beschwert. Nun sei die Lizenz von Rayani Air widerrufen worden, "weil Sicherheit in der Luftfahrtindustrie von allerhöchster Bedeutung ist", sagte DCA-Generaldirektor Azharuddin Abdul Rahman.

Rayani Air hatte erst im Dezember den Betrieb mit zwei Boeing-Flugzeugen aufgenommen. Die Stewardessen der Gesellschaft trugen den Hidschab, der Kopf und Hals bedeckt, das Essen wurde halal, also den islamischen Speisevorschriften entsprechend, zubereitet. Alkohol gab es an Bord nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden