Di, 17. Oktober 2017

Wegen Übermüdung

13.06.2016 10:53

Steiermark: Sechs Verletzte bei Fahrzeugüberschlag

Sechs Menschen sind Montagfrüh bei einem Autounfall in der Obersteiermark verletzt worden. Ein Kleinbus war auf der Semmering-Schnellstraße von der Straße abgekommen. Er fuhr auf die rechte Leitschiene, wurde in die Luft katapultiert und kam hinter einer Lärmschutzwand zum Stillstand. Die Insassen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Verkehrsunfall passierte auf der S36 zwischen St. Michael im Bezirk Leoben und St. Stefan ob Leoben in Fahrtrichtung Knittelfeld, hieß es vonseiten der Autobahnpolizei Gleinalm. Ein aus Kärnten stammender 22 Jahre alter Lenker war gegen 5.30 Uhr mit fünf weiteren Personen im Alter von 20 bis 23 Jahren auf der Heimfahrt vom Nova-Rock-Festival im Burgenland. Er dürfte aus Übermüdung rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Ein Alkotest mit dem Lenker verlief negativ.

Die Insassen konnten sich zwar selbst aus dem Fahrzeug befreien, sie wurden jedoch aufgrund ihrer Verletzungen in die Krankenhäuser von Kalwang, Leoben und Bruck an der Mur gebracht. Die Feuerwehren St. Stefan ob Leoben, Kaisersberg und Trofaiach standen für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mit sieben Fahrzeugen und 30 Personen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden