Di, 21. November 2017

1:0 gegen die Türkei

12.06.2016 17:01

Kroaten nehmen Revanche für Wien-Niederlage

Die Revanche ist geglückt: Kroatien feierte gegen die Türkei am Sonntag im Pariser Prinzenparkstadion einen 1:0-Sieg und konnte sich damit für die bittere Pleite nach dem Elferschießen im EM-Viertelfinale 2008 in Wien revanchieren. Das Goldtor erzielte Luka Modric in der 42. Minute (siehe Video oben). Dabei hätte der Sieg noch viel höher ausfallen können.

Beide Teams starteten motiviert und mit hohem Tempo in die Partie. Die erste gute Möglichkeit fand Kroatien gleich in der zweiten Minute vor: Nach einer gefährlichen Flanke von Srna brachte Rakitic denn Ball aber nicht mehr aufs Tor. Die Kroaten präsentierten sich in der ersten halben Stunde als bessere Mannschaft: Brozovic vergab zuerst eine Flanke von Perisic, danach kam er nach einem hohen Ball von Srna nicht richtig in Position.

Die Türken mussten bis zur 29. auf ihre erste große Chance warten. Aus dem Nichts kam Tufan völlig frei zum Kopfball, doch Subasic reagierte blitzschnell und rettete den Ball auf der Linie. Wenig später kam Mandzukic nach einem Eckball zum Schuss, konnte jedoch Türkei-Goalie Babacan nicht bezwingen. Blutige Szenen gab's in der 32. Minute als Corluka sich nach einem Luft-Zweikampf eine Platzwunde am Kopf zuzog. Mit Turban am Kopf spielte er jedoch weiter.

Die Kroaten versuchten es immer wieder mit Flanken und wurden mit diesem Rezept auch belohnt: In der 42. erzielte Real-Madrid-Star Luka Modric mit einem herrlichen Distanzschuss das 1:0. Nach einer Flanke konnten die Türken im Strafraum noch klären, doch Modric zog per Volley ab und traf genau ins Eck. Mit dem Torschützen und seinen Teamkollegen freute sich auch ein kroatischer Flitzer, der es in die Jubeltraube auf den Platz geschafft hatte.

Die Führung für Kroatien absolut verdient zu diesem Zeitpunkt. Nach der Pause blieb das Team von Ante Cacic weiterhin gefährlich: Kapitän Srna traf zuerst die Stange, danach schoss er nach einem Fehler von Babacan nur am leeren Tor vorbei. Ein Brozovic-Volley ging nur knapp über die Latte. Die zweite Hälfte gehörte eindeutig den Kroaten, einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig. In der 72. traf Perisic nach einer Flanke von Mandzukic nur die Querlatte. Perisic selbst scheiterte in der 86. an Keeper Babacan.

Türkei ohne Torchance in der zweiten Hälfte
Die dank ihres starken Finishs in der Qualifikation zur EM gereisten Türken blieben weiter viel schuldig. Terim nahm nach einer Stunde seinen wenig sichtbaren Barcelona-Star Arda Turan vom Feld und brachte mit Burak Yilmaz einen neuen Stürmer. In einer nun härteren, aber nie gehässig geführten Partie brachte die Einwechslung des erst 18-jährigen künftigen Dortmunders Emre Mor dann etwas frischen Schwung. Eine nennenswerte Ausgleichschance konnten sich die Türken dennoch nicht mehr erarbeiten.

Mit dem 1:0-Sieg tätigten die Kroaten einen bereits richtungsweisenden Schritt Richtung Achtelfinale. Im zweiten Spiel der Gruppe D stehen sich erst am Montag Titelverteidiger Spanien und Tschechien gegenüber. Kommenden Freitag trifft Kroatien dann auf Tschechien, die Türkei auf Spanien.

Fußball-EM 2016:
Gruppe D
Türkei - Kroatien  0:1 (0:1)
Paris, Parc des Princes, 40.000, SR Eriksson/SWE.
Tor: Modric (41.)
Türkei: Babacan - Gönül, Topal, Balta, Erkin - Inan - Calhanoglu, Özyakup (46. Sen), Tufan, Turan (65. Yilmaz) - Tosun (69. Mor)
Kroatien: Subasic - Srna, Corluka, Vida, Strinic - Modric, Badelj - Brozovic, Rakitic (90. Schildenfeld), Perisic (87. Kramaric) - Mandzukic (93. Pjaca)
Gelbe Karten: Tosun, Balta, Sen bzw. Strinic

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden