Sa, 25. November 2017

Im Alter von 62

11.06.2016 15:05

Trauer beim ÖFB: Vater von György Garics gestorben

Der Vater des österreichischen Teamspielers György Garics ist am Freitag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren in Szombathely verstorben. Das berichteten am Samstag mehrere ungarische Medien.

György Garics hatte am Dienstag beim letzten Training des Nationalteams in Wien vor der Abreise nach Frankreich aus familiären Gründen gefehlt. Laut ÖFB-Mediendirektor Wolfgang Gramann bleibt der gebürtige Ungar im EURO-Quartier der Österreicher in Mallemort.

Die ÖFB-Auswahl trifft am Dienstag in Bordeaux in ihrem EM-Auftaktspiel in Bordeaux auf die Magyaren, bei denen Gabor Kiraly im Tor stehen dürfte. Der 40-Jährige spielte als Jung-Kicker noch mit György Garics senior bei Haladas Szombathely in einer Mannschaft. In dieser Zeit entwickelte sich eine intensive Freundschaft.

Nun nahm Kiraly in bewegenden Worten auf seiner Homepage vom Verstorbenen Abschied. Dabei würdigte der Tormann den positiven Einfluss von Garics auf seine Karriere und sprach Garics junior, den er ebenfalls gut kennt, sein Beileid aus. "Sein Vater wird ihm am Dienstag von oben die Daumen drücken", schrieb Kiraly und schloss mit den Worten: "Ruhe in Frieden, Gyuri!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden