Fr, 17. November 2017

Vor Karriere-Finale

07.06.2016 19:48

Handball-Held Szilagyi: „Dankbar für die Erfolge“

Nach dem letzten von 405 Spielen in der deutschen Bundesliga wurde Viktor Szilagyi (37) am Sonntag sogar von Ex-Klub Flensburg (mit dem er 2012 Europacupsieger geworden war) verabschiedet. Zwei Tage später drehten sich im Wiener UNIQA-Tower viele Fragen um das nahe Ende der Teamkarriere des erfolgreichsten österreichischen Handballers. "Ich habe viele prägende Momente in meinem Kopf abgespeichert, bin dankbar, dass ich so viele Erfolge feiern durfte!"

In der kleinen Innsbrucker Halle Hötting-West hatte vor 18 Jahren alles begonnen, in der großen Wiener Schultz-Halle (bisher 4000 Karten verkauft) wird nächsten Mittwoch mit dem Retourmatch im WM-Play-off gegen Dänemark (erstes Spiel am Sonntag in Odense) ein geschichtsträchtiges Kapitel geschlossen. "Es ist Vorfreude auf zwei Spiele gegen eine Topnation. Kein Zentimeter wird hergeschenkt", ist Szilagyi auf die übermächtige Herausforderung fokussiert. Am Spieltag hört man ihn im Ö3-Wecker.

Mit ihm biegt auch Vitas Ziura, Handballer des Jahres in Österreich (37), in die Team-Zielgerade. "Ich werde nie vergessen, was mir der Verband ermöglicht hat!" 2005 hatte der gebürtige Litauer gegen Israel erstmals Rot-Weiß-Rot getragen. Inzwischen arbeitet die Fivers-Lichtgestalt auch als Nachwuchstrainer in der Südstadt. "Es gibt eben nicht nur den bösen Ziura!" Er ist gegen Dänemark für die schwierigste Aufgabe prädestiniert, soll Superstar Hansen bändigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden