So, 19. November 2017

„Krone“-Ombudsfrau

07.06.2016 18:00

Weiter Warten auf Entlastungsrohr

"Es muss jetzt rasch etwas geschehen. Meine Nerven halten das nicht mehr lange aus", sagt Thomas Hüttner aus Gmunden (OÖ). 4-mal war sein Haus schon überschwemmt. Die Ombudsfrau hat berichtet. Weil eine Lösung seitens der Gemeinde auf sich warten lässt, hat er nun eine zweite Pumpe eingebaut.

Die starken Regenfälle der vergangenen Woche ließen das Schlimmste befürchten. Um eine fünfte Überschwemmung in seinem Haus abzuwenden, hat Thomas Hüttner in Eigenregie und natürlich auf eigene Kosten eine zweite Pumpe installiert und einen Schacht gebaut. Die Angst, dass bald wieder Wasser über die Terrasse bis ins Haus eindringt, bleibt. "Wir trauen uns schon nicht mehr wegfahren."

Sein schmuckes Haus liegt am Krottensee. Vor 40 Jahren wurde der Gemeindegrund neben dem Haus und dem Krottensee um mindestens zwei Meter aufgeschüttet. Bei Starkregen ist der Kanal, der neben dem Grundstück verläuft, derart überfordert, dass er übergeht. Am und im Haus entstanden seit 2005 Zigtausende Euro Schaden.

Von der Gemeinde wird Thomas Hüttner seither immer wieder vertröstet. "Solche Projekte brauchen einfach Zeit", sagt Bürgermeister Stefan Krapf. "Am Bauamt wurde mir aber gesagt, dass alles schon in Auftrag gegeben wurde." "Wie kann es einen Auftrag geben, wenn ich noch gar nicht weiß, was ich benötige", wundert sich der Hausbesitzer,während er besorgt die Wetterlage beobachtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden