So, 19. November 2017

Stille Nacht

06.06.2016 20:39

Neues Museum für das Lied der Lieder

Ja, ist denn schon Weihnachten? Nein, aber die Vorbereitungen dafür laufen in Oberndorf in Form von Bauarbeiten. Neben der Stille Nacht-Kapelle wird in diesem Sommer gebaggert und gehämmert, denn das weltberühmte Lied bekommt ein neues Museum. Der denkmalgeschützte Pfarrhof wird komplett saniert.

Bürgermeister Peter Schröder führte die "Krone" über die Baustelle, vom alten Pfarrhof in Oberndorf unmittelbar neben der Kapelle ist praktisch nur noch die "Hülle" übrig. Hochsensibel sind hier die Arbeiten, denn das gesamte Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Museum dort, wo einst Joseph Mohr wohnte
"Joseph Mohr hat hier gewohnt. Wir nehmen große Rücksicht darauf, das Gebäude wieder so herzurichten, wie es früher einmal war", versichert der Stadtchef. Wichtiger Unterschied: Nach außen soll alles so bleiben, wie es historisch "korrekt" ist, nach innen entsteht ein modernes, interaktives Museum, ein Themenweg und ausreichend Parkplätze. Auf so historischem Boden ist selbst die Entscheidung für den richtigen Fassaden-Anstrich schwierig.

"Zirka 2,7 Millionen Euro werden investiert, ungefähr 70 Prozent davon kommen vom Land Salzburg", so Schröder. Am 7. November soll spätestens zur inoffiziellen Eröffnung alles fertig sein. Die Bauarbeiten sind im Zeitplan, obwohl naturgemäß in den alten Gemäuern einige Überraschungen auf die Profis gewartet haben. Unter dem Strich soll es sich lohnen, schließlich kommen jedes Jahr Tausende dorthin, wo "Stille Nacht, Heilige Nacht" am 24. Dezember 1818 zum ersten Mal erklang. "Für das große Jubiläumsjahr 2018 ist Oberndorf dann auch rechtzeitig gerüstet", versichert der Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden