Di, 21. November 2017

Dank Aufstockung

06.06.2016 11:38

301 Millionen Euro! Rekord-Preisgeld bei EURO 2016

Die Aufstockung auf 24 Teilnehmer für die am Freitag (10. Juni) beginnende EURO 2016 hat sich auch im Preisgeld niedergeschlagen. Für das Turnier in Frankreich zahlt die europäische Fußball-Union (UEFA) insgesamt 301 Mio. Euro an Prämien aus und damit um 105 Mio. mehr als vor vier Jahren, als die EM in Polen und der Ukraine noch mit 16 Mannschaften gespielt worden ist.

Das Gesamtpreisgeld hat sich damit in den vergangenen 20 Jahren mehr als verfünffacht. Bei der EM-Endrunde 1996 in England, die erstmals mit 16 Mannschaften (davor 8) gespielt wurde, wurden nur rund 57 Mio. Euro unter den Teilnehmern aufgeteilt. Für den Europameister (Deutschland) waren damals zwölf Prozent reserviert, also 6,83 Mio. Euro. Heuer ist schon die Antrittsprämie höher. Der ÖFB und die 23 anderen EM-Teilnehmer erhalten ein Fixum von acht Millionen Euro.

Dazu kommen Erfolgsprämien. Für jeden Sieg in der Gruppenphase gibt es eine weitere Million, für jedes Remis 500.000 Euro. Den Achtelfinalisten überweist die UEFA je 1,5 Mio. Euro, den Viertelfinalisten jeweils weitere 2,5 Mio. Die vier Teams, die das Halbfinale erreichen, bekommen jeweils vier Mio. Euro. Im Finale erhält der Verlierer fünf Millionen Euro, der Sieg wird mit acht Millionen Euro belohnt. Der Europameister 2016 kann damit insgesamt 27 Mio. Euro verdienen und damit um 3,5 Mio. Euro mehr als 2012.

EM-Preisgeld 2016:
Antrittsprämie: 8,0 Millionen Euro
Sieg in Gruppenphase: je 1,0
Remis in Gruppenphase: je 0,5
Achtelfinale: 1,5
Viertelfinale: 2,5
Halbfinale: 4,0
Unterlegener Finalist: 5,0
Finalsieger: 8,0

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden