So, 22. Oktober 2017

Tragödie bei Ausflug

06.06.2016 07:53

Mindestens 14 Tote bei Busunglück in der Türkei

Mit einer Tragödie hat für eine türkische Schülergruppe die Rückfahrt von einem Ausflug geendet: Mindestens 14 Menschen seien gestorben, als der Bus am Sonntag im Süden der Türkei von der Straße abkam und in einen Kanal stürzte, wie die Nachrichtenagentur Dogan berichtete.

Bei sechs der Getöteten handle es sich um Kinder, 24 Menschen würden mit Verletzungen im Krankenhaus behandelt, hieß es.

Die Schülergruppe war mit dem Bus auf dem Rückweg von einem Ausflug zu den archäologischen Stätten von Karatepe nahe der Stadt Osmaniye. Offenbar hatte der Busfahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das dann in den Kanal stürzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).