Do, 19. Oktober 2017

18-jähriges Talent

06.06.2016 08:13

Flüchtling aus Gambia erhält Profivertrag beim HSV

Ein wahres Fußball-Märchen! Bakery Jatta, 18-jähriger Flüchtling aus Gambia, hat einen Profivertrag beim deutschen Bundesligisten HSV bekommen. Das Riesentalent unterschrieb einen Vertrag bis 2019 und soll rund 100.000 Euro im Jahr verdienen.

Der Flügelflitzer stoß Anfang des Jahres zum Training der HSV-Profis dazu und konnte das Trainerteam rasch von seinem fußballerischen Können überzeugen. Die harte Arbeit hat sich gelohnt: Wie die deutsche "Bild" berichtet, bekommt der Flüchtling einen Dreijahresvertrag und hat nun die Möglichkeit, sich mit Stars von Bayern München oder Borussia Dortmund zu messen.

Der nun volljährige Jatta durfte vor seinem 18. Geburtstag keinen Profivertrag unterschreiben. Zusätzlich musste er eine Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung seiner sportlichen Tätigkeit beantragen. Im Winter konnte Jatta die Mannschaft von ÖFB-Teamspieler Michael Gregoritsch nicht ins HSV-Trainingslager in die Türkei begleiten, da er als Flüchtling sich nur in Deutschland aufhalten durfte.

Erster Verein
Bemerkenswert: Jatta spielte zuvor noch nie bei einem Verein und floh von Gambia über die Sahara nach Deutschland. Er kämpfte sich ohne Familie auf einem überfüllten Flüchtlingsschiff nach Europa. "Ich habe großen Respekt vor seiner Story. Er hat sich getraut, einen sehr beschwerlichen Weg auf sich zu nehmen", so HSV-Coach Bruno Labbadia.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).