Mo, 20. November 2017

In Deutschland

05.06.2016 17:17

ÖHB-Teamspieler Weber verpasst Torjäger-Krone

Der österreichische Teamspieler Robert Weber hat die Torjägerkrone in der deutschen Handball-Bundesliga knapp verpasst. Der Flügel des SC Magdeburg erzielte am Sonntag in der letzten Runde beim 31:27-Heimsieg über VfL Gummersbach fünf Tore, wurde aber noch von Petar Nenadic überholt.

Der Rückraumspieler von den Füchsen Berlin traf zum Saisonabschluss elfmal und holte sich mit 229 Treffern Platz eins in der Torschützenliste vor Weber (224). Weber war in der vergangenen Saison bester Werfer in der stärksten Handball-Liga der Welt gewesen, 2009 hatte Conny Wilczynski die Torschützenliste gewonnen.

ÖHB-Teamkapitän Viktor Szilagyi beendete am Sonntag seine Clubkarriere. Der 37-Jährige erzielte zum Abschluss bei der 27:41-Auswärtsniederlage des Bergischer HC bei SG Flensburg-Handewitt vier Tore. Szilagyi wechselt beim BHC nun in die Position des Sportlichen Leiters. Für das österreichische Nationalteam wird Szilagyi noch im anstehenden WM-Play-off gegen Dänemark im Einsatz sein.

Den deutschen Meistertitel gewannen erstmals die Rhein-Neckar Löwen aus Mannheim.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden