So, 19. November 2017

Knorpelverletzung

04.06.2016 15:18

Iraschko-Stolz am Knie operiert: 10 Wochen Pause

Daniela Iraschko-Stolz ist am Freitag in der Privatklinik Hochrum wegen einer kleinflächigen Knorpelablösung am rechten Knie operiert worden. Österreichs Damen-Skisprung-Aushängeschild hatte sich die Verletzung am Mittwoch bei einer Landung beim Sprungtraining zugezogen. Die 32-Jährige muss nun voraussichtlich eine zehnwöchige Sprungpause einlegen. Das verlautete der ÖSV am Samstag.

Iraschko-Stolz hatte trotz Verletzung am Donnerstag noch einmal versucht zu springen, ehe sie sich den Untersuchungen unterzog. Die Steirerin, die in der Vergangenheit immer wieder mit ihrem linken Knie Probleme gehabt hatte, ist aber bereits wieder positiv gestimmt. "Der große Knacks ist nicht gekommen, ich schaue schon wieder nach vorne", sagte Iraschko-Stolz.

Am Samstag durfte sie das Krankenhaus bereits wieder verlassen. "Der erste Trainingskurs endete am Operationstisch. OP verlief gut und ich kann heute schon nach Hause gehen", schrieb die Hobby-Fußballerin auf ihrer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden