Sa, 25. November 2017

Beachvolleyball-EM

02.06.2016 18:59

Doppler/Horst weiterhin ungeschlagen

Bei den Europameisterschaften der Beachvolleyballer in Biel haben sich Clemens Doppler und Alexander Horst am Donnerstag bei widrigen Wetterbedingungen auch in ihrem zweiten Gruppenspiel durchgesetzt. Sie besiegten Oleg Stojanowski/Artem Jarsutkin 2:0 (18,13). Nach einer Niederlage in Sotschi hatte Österreichs Nummer-1-Duo schon vergangene Woche beim Moskau-Grand-Slam gegen die Russen gewonnen.

Die Chancen auf den Gruppensieg sind nun gut, Freitagfrüh geht es noch gegen die Polen Michal Kadziola/Jakub Szalankiewicz. "Der Aufstieg aus der Gruppe ist geschafft, morgen wollen wir den direkten Einzug ins Achtelfinale", sagte Alexander Horst.

Alexander Huber und Robin Seidl mussten sich indes nach ihrem Auftaktsieg vom Mittwoch den niederländischen Vize-Weltmeistern und Moskau-Siegern Reinder Nummerdor/Christiaan Varenhorst 0:2 (-16-,15) geschlagen geben. In ihrer Gruppe A halten alle vier Teams bei einem Sieg, daher ist noch alles möglich. Die Kärntner treffen am Freitagvormittag auf die Russen Nikita Ljamin/Dmitri Barsuk.

Sehr eng wird es für Thomas Kunert und Christoph Dressler. Ein 1:2 (17,-15,-8) gegen die Spanier Pablo Herrera/Adrian Gavira war die bereits zweite Niederlage der beiden. Damit stehen sie Freitagmittag gegen Nico Beeler/Alexei Strasser unter Siegzwang, um es noch in die Zwischenrunde zu schaffen.

Auch Schützenhöfer/Plesiutschnig weiter
Die ÖVV-Damenteams verloren indes jeweils ihr drittes Gruppenspiel: Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig schafften aber immerhin trotz des 0:2 (-19,-18) gegen die Schweizerinnen Nina Betschart/Tanja Hüberli als Gruppendritte den Aufstieg in die Zwischenrunde.

In derselben Gruppe Endstation war für Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel, die 0:2 (-16,-11) gegen die Deutschen Karla Borger/Britta Büthe verloren. Schwaiger/Hansel landeten nach drei Niederlagen damit nur auf dem vierten Gruppenplatz, das bedeutete den enttäuschenden 25. Endrang.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden