Di, 21. November 2017

Schambeinentzündung

02.06.2016 09:20

EM-Drama: Marco Reus droht lange Pause!

Es will einfach nicht sein! Bereits 2014 verpasste BVB-Star Marco Reus verletzungsbedingt die WM in Brasilien. Und auch bei der EM in Frankreich ist der 27-Jährige aufgrund einer Schambeinentzündung nur Zuseher. Ihm droht sogar eine längere Pause als bisher angenommen!

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet könnte Marco Reus bis zu vier Monaten ausfallen. Es steht fest, dass er nicht nur den Trainingsstart bei Dortmund am 4. Juli sondern auch den Bundesliga-Start am 26. August verpassen wird. In den kommenden sechs Wochen darf der BVB-Star keinen Sport betreiben.

"Eine Schambein-Entzündung ist gerade für einen Fußballer eine sehr heikle Verletzung. Wenn die Entzündung so dramatisch ist, dass er deswegen die EM verpasst, kann er locker vier Monate oder sogar länger ausfallen", sagt der deutsche Arzt Bernd Kabelka.

Und Reus' Manager Michael Zorc betont gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Für Marco ist das alles ganz bitter. Gerade mit der Vorgeschichte der WM 2014. Wir wünschen uns, dass er wieder vollständig gesund wird."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden