Do, 23. November 2017

„Krone“-Kommentar

01.06.2016 16:55

Ausgerutscht auf dem Asylparkett

Vielleicht hat Bundeskanzler Christian Kern nur etwas verwechselt. Möglicherweise ist dem noch recht frisch amtierenden Regierungschef der Unterschied zwischen Asylberechtigten und Asylverfahren nicht ganz klar gewesen. Es könnte aber auch sein, dass der mit allen Wassern gewaschene Innenminister Wolfgang Sobotka lediglich die Unerfahrenheit des neuen SPÖ-Superstars ausgenützt hat, um ihn auf dem glatten Asylparkett ausrutschen zu lassen.

Ganz wird sich das wohl nie aufklären lassen. Denn nach schweren politischen Pannen, und nichts anderes ist das Chaos um die Asylzahlen, opfern die abgebrühten PR-Strategen in den Regierungskabinetten die Wahrheit meistens recht schnell.

Die wundersame Reduktion bei den Asylzahlen könnte sich am Ende nur als ein blamabler Irrtum des Kanzlers entpuppen. Nicht zu erkennen wäre dahinter jedenfalls eine geniale Strategie, um der immer näher rückenden Flüchtlings-Notverordnung irgendwie zu entgehen.

Wie auch immer: Die ÖVP schießt aus allen Rohren gegen die erst vor zwei Wochen frisch aufgestellte Kanzlerpartei. Der Honeymoon ist damit vorbei. Dabei ist der Frontverlauf unübersichtlich. Es geht SPÖ gegen SPÖ, ÖVP gegen SPÖ und FPÖ gegen SPÖ und ÖVP.

Besonders fatal: Die Glaubwürdigkeit der Regierung ist jetzt ziemlich beschädigt, welche Flüchtlingszahlen auch immer veröffentlicht werden - keiner wird sie mehr glauben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden