Mi, 22. November 2017

Alarm in Hamburg

01.06.2016 11:53

Großeinsatz wegen Joggers mit Gewichtsweste

Ein Jogger mit einer Gewichtsweste hat am Mittwoch in Hamburg einen Großalarm verursacht. Ein Autofahrer nahm den Mann nach Angaben eines Polizeisprechers an einer Ampel als auffällig wahr und hielt dessen Trainingszubehör für einen Sprengstoffgürtel. Als der Mann anschließend in einem Gebäude mit einer Arbeitsagentur verschwand, verständigte der besorgte Zeuge per Notruf die Polizei.

Die Beamten setzten 30 Streifenwagen, ein Spezialkommando sowie Einheiten der Bereitschaftspolizei in Marsch. Glücklicherweise stellte sich die Sache beim Eintreffen der Einsatzkräfte schnell als völlig harmlos heraus.

Der Mann gehörte demnach in das Gebäude, in dem sich auch Wohnungen und Büros befinden. Er war lediglich zu einer morgendlichen Laufrunde durch den Stadtteil Hamm unterwegs und wollte gerade dorthin zurückkehren.

Gewichtsweste über T-Shirt getragen
Der verdächtige Gegenstand, die dem besorgten Autofahrer auffiel, war eine über dem T-Shirt getragene Gewichtsweste, die den Trainingseffekt verstärken soll. Zusätzlich sei der Anrufer durch das vom ihm als merkwürdig wahrgenommene Verhalten des Läufers alarmiert worden, der beim Warten an der roten Ampel offenbar "Kreise drehte" und sich fortwährend bewegte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden