So, 19. November 2017

EM 2016

31.05.2016 15:49

Barcelona-Star Turan führt türkisches Aufgebot an

Mit sechs Legionären geht die türkische Nationalmannschaft in die Fußball-EM in Frankreich. Angeführt wird das Team von Barcelona-Star Arda Turan, weitere Stützen sind Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen), Nuri Sahin (Borussia Dortmund) und Yunus Malli (Mainz 05). Die endgültige Nominierung tätigte der türkische Verband am Dienstag.

Nationaltrainer Fatih Terim musste insgesamt acht Profis aus seinem erweiterten Kader streichen. Bei der EM trifft die Türkei in der Gruppe D auf Kroatien, Spanien und Tschechien. Davor steht am 5. Juni in Slowenien noch ein letzter Test an.

Der türkische 23-Mann-Kader für die Fußball-EM in Frankreich:
Tor:
Volkan Babacan (Medipol Basaksehir), Onur Recep Kivrak (Trabzonspor), Harun Tekin (Bursaspor)
Abwehr: Gökhan Gönül, Sener Özbayrakli, Mehmet Topal, Caner Erkin (alle Fenerbahce), Semih Kaya, Hakan Kadir Balta (beide Galatasaray), Ismail Köybasi (Besiktas), Ahmet Yilmaz Calik (Genclerbirligi)
Mittelfeld: Selcuk Inan (Galatasaray), Ozan Tufan, Volkan Sen (beide Fenerbahce), Oguzhan Özyakup (Besiktas), Nuri Sahin (Borussia Dortmund/GER), Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen/GER), Emre Mor (FC Nordsjaelland/DEN)
Angriff: Arda Turan (FC Barcelona/ESP), Olcay Sahan (Besiktas), Burak Yilmaz (Beijing Guoan/CHN), Cenk Tosun (Besiktas), Yunus Malli (Mainz 05/GER)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden