Mi, 22. November 2017

1 Milliarde Raucher

30.05.2016 17:03

Zahlen und Fakten zur Volkssucht Nummer 1

Beischlreißa, Tschick, Sargnagel oder Lungentorpedo - es gibt viele Namen für die tödliche Volkssucht Nummer eins. Und mindestens genauso viele Gründe, damit aufzuhören. Im Folgenden präsentieren wir Zahlen und Fakten (siehe auch Grafik oben).

Alle sechs Sekunden stirbt irgendwo auf der Welt ein Raucher. Bis 2030 soll die Zahl der jährlichen Tabak-Toten auf mehr als acht Millionen steigen. Dabei sind die Zeiten, in denen der "Marlboro Man" wie ein Held an seiner Zigarette zieht, längst Geschichte.

Stattdessen sehen Raucher unappetitliche Fotos von schwarzen Zahnstummeln, verfaulten Füßen und zerfressenen Lungen auf ihren Zigarettenpackungen. Mit Bildern wie diesen will die EU den blauen Dunst endgültig ausdämpfen.

Dass diese Anti-Raucher-Kampagne tatsächlich wirkt, beweisen die Australier. Dort gibt es die abschreckenden Warnhinweise bereits seit 2012 - und um sieben Prozent mehr Raucher, die aufhören wollen.

Während immer mehr Länder die Nikotinsucht eifrig bekämpfen, genießen Chinesen das Leben weiterhin in vollen Zügen - im wahrsten Sinne: In der Volksrepublik qualmen derzeit mehr Menschen als in den 29 Top-Raucherländern zusammen...

Zahlen und Fakten zum Rauchen:

Raucher weltweit:

  • Rauchen gilt weltweit als vermeidbares Todesrisiko Nummer 1.
  • Alle sechs Sekunden stirbt ein Mensch durchs Rauchen.
  • 80 Prozent der Raucher leben in Ländern mit niedrigen oder mittleren Einkommen.
  • Der chinesische Markt verbraucht mehr Zigaretten als alle anderen Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen zusammen.
  • Wer im US-Bundesstaat Illinois eine Zigarette auf dem Boden entsorgt, zahlt bis zu 1.500 US-Dollar Strafe.

Qualmendes Österreich:

  • Jedes Jahr sterben schätzungsweise 14.000 Österreicher an den Folgen des Tabakkonsums
  • 2,2 Millionen rauchen regelmäßig. Das sind 26 Prozent der Bevölkerung.
  • 20 Zigaretten werden im Schnitt pro Tag gequalmt.
  • 1500 Euro kostet der jährliche Tabakkonsum bei 20 Zigaretten (4,10 €) am Tag.
  • 500 Millionen Euro volkswirtschaftlicher Schaden erwächst dem Land jedes Jahr durch Nikotinkonsum.
  • Ein Prozent weniger Qualmer würden die Ausgaben für den Gesundheitsbereich um 0,1 Prozent reduzieren.

Gründe aufzuhören:

  • 20 Zigaretten am Tag hinterlassen eine Kaffeetasse voll Teer jährlich in der Raucherlunge.
  • Beim Verbrennen einer Zigarette entstehen 4800 chemische Substanzen. 70 dieser Stoffe gelten als hochgradig giftig.
  • Schon ein bis zehn Zigaretten am Tag steigern das Lungenkrebsrisiko um das Zehnfache.
  • Die Haut eines 40-jährigen Rauchers entspricht der eines 60-jährigen Nichtrauchers.
  • 30 Menschen wird pro Tag ihr Raucherbein amputiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden