Mi, 22. November 2017

13.755 Flüchtlinge

28.05.2016 18:38

Afghanen sind größte Gruppe der Asylwerber in OÖ

Von einer nicht erreichten Quote ist derzeit keine Rede mehr: Aktuell leben in Oberösterreich 13.755 Kriegsflüchtlinge aus mehr als 60 Nationen - und es gibt kein Problem mehr bei der gerechten Aufteilung im Land. In ganz Oberösterreich verteilt gibt es 511 organisierte Quartiere, wo vorwiegend Afghanen und Syrer leben.

Die Fakten: In den von Hilfsorganisationen wie etwa dem Roten Kreuz oder der Volkshilfe betriebenen Quartieren leben aktuell 13.146 Flüchtlinge, die sich in der Grundversorgung des Landes befinden. Der Bund betreibt in Oberösterreich ebenfalls Quartiere (etwa Thalham bei St. Georgen oder Bad Kreuzen) - und in diesen sind aktuell 609 Asylwerber untergebracht.
Woher kommen diese Menschen? Auch dazu gibt es eine exakte Statistik: 4481 Menschen sind aus Afghanistan geflüchtet, 2945 aus Syrien. 1811 in Oberösterreich lebende Asylwerber sind im Iran geboren, 426 stammen aus Russland, 381 aus Somalia. Insgesamt beherbergt unser Land Menschen aus gut 60 Nationen.

"Wichtig, bei der Integration anzusetzen"
Laut Rudi Anschober habe man die Situation voll im Griff, fast in jeder Gemeinde gibt es mittlerweile Asyl-Quartiere, sagt der Landesrat: "Jetzt ist es wichtig, bei der Integration anzusetzen. Es  laufen viele Initiativen." Übrigens: Um die Asylansuchen rascher prüfen und Entscheidungen treffen zu können, wurde das Personal massiv aufgestockt. Statt 60 Mitarbeiter wie im November werden sich ab Sommer 150 Beamte um die Asylanträge kümmern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden