So, 19. November 2017

Vertrag bis 2019

27.05.2016 11:14

Perfekt: Mourinho übernimmt Manchester United

Der Portugiese Jose Mourinho wird neuer Trainer von Manchester United. Das bestätigte der Fußballklub aus der englischen Premier League am Freitag. Der 53-Jährige ersetzt den Niederländer Louis van Gaal, der am Montag ein Jahr vor Ablauf seines Drei-Jahres-Vertrags beurlaubt worden war. Auch Mourinho erhielt nun einen Kontrakt über drei Jahre mit Option auf Verlängerung.

"Trainer von Manchester United zu werden, ist eine spezielle Ehre im Fußball. Es ist ein Klub, der weltweit bekannt ist und verehrt wird. Es gibt eine Mystik und Romantik, an die kein anderer Klub herankommt", sagte Mourinho, der sich auch auf die Unterstützung der Fans in den kommenden Jahren freue.

"Jose ist einfach der beste Trainer heutzutage", wurde Geschäftsführer Ed Woodward zitiert. "Er hat Trophäen gewonnen, Spieler in mehreren Ländern in Europa inspiriert und kennt natürlich auch die Premier League sehr gut, nachdem er drei Titel hier gewonnen hat." Wie der Klub mitteilte, könne Mourinho aufgrund der Vertragsoption mindestens bis 2020 in Manchester bleiben.

Die Verpflichtung des Startrainers galt seit Langem als sicher. Mourinho war zuletzt bei Chelsea engagiert gewesen, nach schwachem Saisonstart trennte sich der Londoner Klub im vergangenen Dezember aber vom einstigen Meistermacher.

Manchester United hatte die Saison als Tabellenfünfter abgeschlossen und die Qualifikation zur Champions League verpasst. Auch der Gewinn des FA Cups am vergangenen Samstag rettete Van Gaal nicht mehr den Job.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden