So, 19. November 2017

Fast abgehoben

27.05.2016 09:38

Tom Cruise: Geheimes Astronautentraining!

Tom Cruise wandelte auf den Spuren von Neil Armstrong. Der Star absolvierte vor einigen Jahren ein Geheimtraining, um Astronaut zu werden. Danach sollte er sogar Teil der Columbia-Space-Shuttle-Mission werden. Diese Mission beinhaltete jedoch auch jene Raumfähre, die 2003 beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre abgestürzt war. Keiner der sieben Besatzungsmitglieder überlebte.

Im Zuge der Dokumentation "Space Station 3D", die 2002 herauskam und von dem 53-Jährigen produziert wurde, durchlief er auch ein echtes Training. "Tom wollte ein Astronaut werden, er fliegt seinen eigenen ‚GulfStream IV‘-Jet und er ist ein qualifizierter Pilot. Er war hellauf begeistert, 'Space Station 3 D' zu machen, aber er wollte auch unbedingt in einem echten Shuttle mitfliegen", verriet Regisseur Toni Myers.

"Die Chancen standen auch gut, aber dann passierte der Unfall. Das war's dann." Das Shuttle-Programm wurde nach dem dramatischen Zwischenfall eingestellt. Zuvor soll der Hollywoodstar jedoch an einer Einführung durch die NASA in Florida teilgenommen haben. Doch vielleicht hebt der Ex-Ehemann von Katie Holmes doch bald ab: Wie er selbst verriet, würde er sofort eines der 170.000 Euro teuren Tickets für Richard Bransons touristisches Raumfahrtprogramm Virgin Galatic kaufen, sollte dies jemals an den Start gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden