Sa, 18. November 2017

Suchaktion erfolglos

26.05.2016 12:28

Autounfall in NÖ: Lenker spurlos verschwunden

Nach einem Verkehrsunfall nahe Krems in Niederösterreich gilt seit Dienstagabend der Lenker des auf dem Dach liegen gebliebenen Autos als vermisst. "Eine groß angelegte Suchaktion blieb bisher erfolglos", berichtete die Freiwillige Feuerwehr Krems. Weitere Personen sollen sich nicht in dem Fahrzeug befunden haben.

Wegen des vermissten Lenkers wurde laut Feuerwehrangaben die Rettungsleitstelle um Alarmierung von Suchhunden gebeten. Zudem wurde zunächst versucht, sich mit einer Drehleiter von oben einen Überblick zu verschaffen. Um die Unfallstelle befinde sich verwachsenes Waldgebiet, das sich über mehrere Tausend Quadratmeter erstreckt, so die Freiwillige Feuerwehr Krems.

Wärmemessung im Innenraum
Eine Messung der Temperatur im Innenraum des verunglückten Autos mit einer Wärmebildkamera ergab nur eine Erwärmung des Fahrersitzes. So konnte ausgeschlossen werden, dass sich weitere Insassen im Wagen befunden haben.

Große Suchaktion
Bei der stundenlangen Suche nach dem Lenker arbeiteten der Freiwilligen Feuerwehr Krems zufolge Autobahnpolizeiinspektion, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Rettungshunde Niederösterreich sowie eine Suchhundestaffel und eine Rettungshundebrigade der Österreichischen Hundesportunion zusammen. Die Aktion lief bis Mittwochfrüh, von dem Autofahrer fand sich jedoch keine Spur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden