So, 19. November 2017

Obduktion bestätigt:

25.05.2016 19:08

Wiener Baby in Italien von Mutter erdrosselt

Nach der schrecklichen Entdeckung am vergangenen Wochenende unweit des Bolsena-Sees in der mittelitalienischen Region Latium ist es nun traurige Gewissheit: Jener erst fünf Monate alte Bub, der mit seiner Mutter, einer Wienerin, tot aufgefunden wurde, ist von der 22-Jährigen erdrosselt worden. Das ergab die Obduktion, die von den Staatsanwälten der mittelitalienischen Stadt Viterbo angeordnet wurde.

Damit habe sich der Verdacht bestätigt, dass sich die junge Wienerin an einem Baum erhängt habe, nachdem sie das Kind erdrosselt hatte, berichteten die Staatsanwälte. Die Leiche des Kindes war unweit des leblosen Körpers der Mutter gefunden worden. Sie hatte sich in der Nähe des Seeufers an einer Eiche mit einem Schal erhängt.

Für die Studentin, die mit ihrer Mutter einen Urlaub auf einem Campingplatz in Montefiascone am Bolsena-See verbrachte und am 17. Mai in Italien eingetroffen war, wurde keine Obduktion angeordnet, weil die Todesursache klar sei, berichteten die Ermittler.

Leichen von Passanten entdeckt
Das Verschwinden der Wienerin und ihres Babys hatte die Gemeinden um den Bolsena-See in Atem gehalten. Eine Suchaktion mit Hubschrauber, Tauchermannschaften und Hunden war in die Wege geleitet worden, nachdem die Studentin, die am Freitagabend mit ihrem Kind zu einem Spaziergang unweit des Campingplatzes aufgebrochen war, nicht wiederkam. Am Sonntag stießen Spaziergänger bei einem Reitzentrum nahe am Seeufer auf die beiden Toten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden