Fr, 15. Dezember 2017

Drogenboss-Saga

25.05.2016 14:51

Netflix zeigt ersten Trailer zur "El Chapo"-Serie

Der Streamingdienst Netflix hat einen ersten Trailer für seine Serie über den berüchtigten mexikanischen Drogenboss Joaquin "El Chapo" Guzman präsentiert. Das Video wurde von Netflix und dem spanischsprachigen US-Fernsehsender Univision auf dem Internetportal YouTube veröffentlicht.

Beim ersten Einblick in die Serie handelt es sich um eine Schwarz-Weiß-Animation mit blutroten Spritzern, bei der sich das Gesicht des mexikanischen Revolutionsführers Emiliano Zapata in das blutverschmierte Gesicht von Guzman verwandelt. Netflix und Univision hatten vergangene Woche den Start der Serie "El Chapo" angekündigt, in der das Leben des inzwischen inhaftierten Drogenbosses beleuchtet wird. Sie soll 2017 auf dem Univision-Kanal UniMas laufen und weltweit bei Netflix abrufbar sein.

"El Chapo" sorgte mit spektakulärem Ausbruch für Schlagzeilen
Guzman gilt als Chef des berüchtigten Sinaloa-Kartells. Er hatte im Juli vergangenen Jahres mit einem spektakulären Ausbruch für Schlagzeilen gesorgt. Bei einer filmreifen Flucht entwischte er durch einen zu seiner Gefängniszelle führenden Tunnel, den Helfer in monatelanger Arbeit gegraben haben müssen. Der Inhaftierte verschwand dabei durch ein Loch in der Dusche seiner Gefängniszelle, das als Zugang zu dem 1,5 Kilometer langen Tunnel diente. Es war bereits sein zweiter Gefängnisausbruch. Nach monatelanger Fahndung wurde er am 8. Jänner wieder gefasst.

Momentan sitzt Guzman in einem Gefängnis in Ciudad Juarez an der Grenze zu den USA. Vergangene Woche entschied die mexikanische Regierung, "El Chapo" auf Ersuchen der USA in das Nachbarland zu überstellen. In den USA soll er wegen Mordes, Entführung, Drogenhandel und Geldwäsche vor Gericht gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden