Di, 21. November 2017

2019 bis 2021

25.05.2016 09:25

NFL gibt Super-Bowl-Austragungsorte bekannt

Die Eigentümer der 32 Klubs der National Football League (NFL) haben die Austragungsorte für die Super Bowls in den Jahren 2019 bis 2021 ernannt. Im Rahmen eines Treffens in Charlotte gaben die Eigner bekannt, dass die prestigeträchtigen Endspiele in Atlanta, Miami und Los Angeles ausgetragen werden. Damit honorierte die Liga an allen drei Standorten die Investitionen in die jeweiligen Arenen.

In Atlanta wird das neue, 1,4 Milliarden Dollar teure Mercedes Benz-Stadium im kommenden Jahr eröffnet. Um Amerikas wichtigste Sport-Trophäe wurde in der Hauptstadt von Georgia zuletzt 2010 gespielt. Die Miami Dolphins wollen ihre Arena, in der 2010 die bisher letzte Super Bowl stattfand, für rund 450 Millionen Dollar renovieren.

Und in Los Angeles soll nach dem Umzug der Rams aus St. Louis in die kalifornische Metropole bis 2019 ein gigantisches Stadion für mehr als zwei Milliarden Dollar entstehen. Die NFL war 1993 letztmals mit ihrem Endspiel im Großraum Los Angeles zu Gast, damals im Rose Bowl von Pasadena.

Neben Atlanta, Südflorida und Los Angeles hatten sich auch New Orleans und Tampa beworben. Das kommende NFL-Finale wird in Houston gespielt, 2018 ist die Liga dann in Minneapolis zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden