So, 19. November 2017

Gebäude evakuiert

24.05.2016 18:40

Dachbrand in Wien: Eckhaus am Gürtel in Flammen

Verkehrschaos nach einem Großbrand am Wiener Gürtel: Auf dem Zimmermannplatz im Bezirk Alsergrund begann am Dienstagnachmittag ein Dach zu brennen. Die Feuerwehr rückte mit 15 Fahrzeugen und 70 Mann unter Atemschutz an, heftiger Wind erschwerte die Löschaktion. Der offene Dachbrand musste von innen und außen bekämpft werden. Auch Wasserwerfer kamen zum Einsatz, das Gebäude wurde vollständig evakuiert.

Die Feuerwehr war um 17.17 Uhr verständigt worden, es wurde Alarmstufe 2 ausgerufen. "Bei unserer Ankunft stand das Dach bereits in Vollbrand", schilderte Christian Feiler, der Sprecher der Berufsfeuerwehr, an Ort und Stelle. "Die Ursache ist uns noch nicht bekannt." Verletzte gab es vermutlich nicht.

Wegen des Brandes kam es ausgerechnet im Abendverkehr zu weiträumigen Absperrungen. So war der Gürtel zwischen Kinderspitalgasse und Einfahrt zum AKH nicht befahrbar. Es bildeten sich rasch Staus. Die Garnituren der Straßenbahnlinie 43 kamen auf ihrer eigentlichen Strecke nicht mehr weiter, die Polizei riet den Passagieren, ihren Weg zu Fuß fortzusetzen.

Rauch über Wien zu sehen
Gegen 18.30 Uhr hatte die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle, das eingerüstete Haus an der Ecke Lazarettgasse-Hernalser Gürtel war geräumt. Der Dachstuhl wurde ein Raub der Flammen, die - zusätzlich angefacht vom Wind - zum Teil meterhoch waren. Die Rauchschwaden waren weit über Wien zu sehen. Zahlreiche Schaulustige beobachteten von der Ferne den Einsatz.

Der Einsatz wirkte sich auch umfangreich auf den öffentlichen Verkehr aus: Die U6-Station Alserstraße konnte nur von der dem neunten Bezirk zugewandten Seite die Station betreten werden. Die Linie 43 wurde zwischen Rosensteingasse und Bründlbadgasse in beiden Richtungen über die Strecke der Linien 9 und 44 umgeleitet. Die Straßenbahnlinie 5 verkehrte eine Zeit lang nur zwischen Praterstern und Schottentor bzw. Westbahnhof und Josefstädter Straße, die Linie 33 nur zwischen Friedrich-Engels-Platz und Augasse und die Linie 44 nur zwischen Dornbach und Johann-Nepomuk-Berger-Platz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden