So, 19. November 2017

Nach Barcelona-Crash

24.05.2016 10:40

Wolff: „Fahrer müssen die Autos ins Ziel bringen“

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat vor dem Formel-1-Klassiker in Monte Carlo sein Piloten-Duo noch einmal in die Pflicht genommen. "Die Fahrer kennen unsere Maxime. Das Team ist dafür verantwortlich, ihnen die bestmöglichen Autos zu geben. Sie wiederum sind dafür zuständig, das Beste aus ihnen herauszuholen - und sie ins Ziel zu bringen", sagte er vor dem GP von Monaco an diesem Wochenende.

Knapp zwei Wochen nach dem folgenreichen Crash von Barcelona treffen WM-Spitzenreiter Nico Rosberg und Titelverteidiger Lewis Hamilton in ihrer Wahlheimat unweigerlich wieder aufeinander. Durch den Unfall nur drei Kurven nach dem Start waren der deutsche WM-Führende und sein britischer Verfolger ausgeschieden, das Rennen hatte sensationell der erst 18-jährige Max Verstappen von Red Bull gewonnen. Für Wolff ist das Geschehene abgehakt. "Wir setzen uns gemeinsam mit Rückschlägen auseinander und lassen sie hinter uns."

In Monaco kam es in den vergangenen beiden Jahren allerdings auch schon zu heiklen Szenen für den deutschen Werksrennstall. 2014 hatte Hamilton die Ehrung von Gewinner Rosberg nur schwer ertragen können, nachdem dieser sich in der Qualifikation etwas eigenartig verbremst hatte. 2015 wurde Hamilton durch eine falsche Entscheidung vom Kommandostand des sicher geglaubten Sieges beraubt. Wieder gewann Rosberg.

Hamilton nur Dritter
Im Klassement führt er derzeit mit 39 Punkten vor Kimi Räikkönen im Ferrari, Hamilton hat als Dritter 43 Punkte Rückstand. Sebastian Vettel ist im zweiten Ferrari Vierter, er hat 52 Punkte weniger als Rosberg aus den ersten fünf Rennen der Saison geholt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden