Sa, 25. November 2017

Tadelnder Robo

24.05.2016 09:53

„Watch-Bot“ erinnert an lästige Haushaltspflichten

Das hat uns gerade noch gefehlt: Wissenschaftler der Universitäten Stanford und Cornell in den USA haben einen Roboter entwickelt, der uns an die lästigen Pflichten des Haushalts erinnert. Die Tage, an denen wir vergessen haben, den Müll herauszutragen oder die Milch wieder zurück in den Kühlschrank zu stellen, scheinen gezäht.

Der durchschnittliche Erwachsene vergisst den Wissenschaftlern zufolge jeden Tag drei Erledigungen im Haushalt. Aus einem Kinect-Sensor, einem Laserpointer, einer Kamera und einem Notebook bastelten sie daher den "Watch-Bot": Er analysiert anhand von Bewegungsmustern zunächst unser typisches Verhalten in etwa Küche oder Büro, um dann in einem nächsten Schritt Abweichungen davon zu registrieren.

Im Versuch erinnerte der Watch-Bot vergessliche Probanden etwa daran, ein Buch zurück ins Regal zu stellen, den PC-Monitor abzuschalten, das Essen nach dem Aufwärmen aus der Mikrowelle zu holen oder die Milch wieder zurück in den Kühlschrank zu stellen. Als tadelnder Finger fungiert dabei der Laserpointer, der auf das vergessene Zielobjekt deutet.

Ein mögliches Einsatzgebiet für die Technologie sehen die Wissenschaftler etwa bei der Pflege und Betreuung von Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer. Der Watch-Bot könne künftig aber auch in gefährlichen Arbeitsumgebungen für mehr Sicherheit der Arbeiter sorgen, so die Wissenschaftler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden