Mo, 23. Oktober 2017

Urlaub wie damals

24.05.2016 09:04

Auf Fährtensuche im Tipi-Hotel

Familienurlaub wie damals, abseits von virtuellen Computerspielen. Das Naturresort Ikuna bietet Abenteuer für große und kleine Gäste.

Idyllisch, rund 10 Kilometer südlich der Donau in der kleinen oberösterreichischen Gemeinde  Natternbach gelegen, ist ein Urlaubsziel der etwas anderen Art. Dem Auge des staunenden Besuchers präsentieren sich auf einer Wiese 12 Tipis. Indianer-Zelte? Ja, Sie haben richtig gelesen! Schon der Eingang zur Hotel-Rezeption ist ein überdimensionales Biwak. Doch wer glaubt, dass man so einfach wie früher etwa die Comanchen oder Apachen wohnt, der wird erneut überrascht. Denn die aus Vollholz errichteten architektonischen Innovationen haben 4-Sterne-Niveau. Fußbodenheizung, Infrarotkabine, ein großzügiger Wohnraum auf zwei Ebenen, TV, Internet oder elektrisch zu öffnende Fenster verwandeln das Tipi in ein komfortables Familien-Hotelzimmer. Zudem gibt es jeweils private Terrassen mit einer "gesunden" Himbeer-Hecke für Naschkatzen.

Es gibt viel zu entdecken
Das Luxus-Indianerdorf hat aber weitaus mehr zu bieten als spannende Geschichten - im Sommer am romantischen Lagerfeuer - über die indigenen Völker Nordamerikas. Denn auf zwei Hektar öffnet sich dem Besucher ein eigenes Resort. Abseits der virtuellen Computerwelt gibt es besonders für Kinder in der freien Natur viel zu entdecken. Die Fährtensuche führt inmitten von Bäumen und Wiesen zu über 25 Erlebnisstationen, Floßfahren, Bogenschießen oder einem Westerndorf. Doch auch die Großen kommen auf ihre Kosten. Computer oder Handys gehen gar nicht ab. Und wenn die Eltern einmal die Füße hochlegen wollen, sind die lieben Kleinen bei einem betreuten Spiel- und Abenteuerprogramm in den besten Händen. Zudem gibt es ein örtliches Freibad, andere Ausflugsziele in der Umgebung oder im nahen Bayern locken ebenfalls.

Gesundes Kinder-Cola
Kulinarisch verwöhnt wird man im eigenen Restaurant mit Sonnenterrasse und Kamin Lounge. Die Küche - bald im Besitz der Grünen Haube, einem heimischen Gütesiegel für gesunde Ernährung - bietet Lebensmittel aus der Region samt großer Auswahl für Veganer bzw. Vegetarier. Ein Hit für Mädchen und Buben als "cooler" Durstlöscher ist das eigens abgefüllte Kinder-Cola ohne Farbstoffe und andere Zusätze. Auch gesund kann wirklich schmecken. Darauf achtet die "Biogena"-Gruppe als Betreiber. Denn das Unternehmen hat in seiner breiten Produktpalette unter anderem viele Alternativen für Allergiker bzw. Nahrungsmittelunverträglichkeit in eigenen Shops, führt auch ein gluten- und laktosefreies Gasthaus in Wien.

"Folge deinem Pfad"
Zurück nach Natternbach. Um eine bessere Auslastung abseits des Familiensommers bis zum Oktober zu erreichen, ist ein Seminarhotel mit 20 Zimmern geplant. Zu modernst ausgestatteten Besprechungsräumen soll es aber auch ein "analoges" Seminar-Tipi, ganz ohne Technik, Strom und Internet, geben. "Folge deinem Pfad" ist das Motto von Ikuna. Und der Weg nach Oberösterreich zahlt sich für Groß und Klein wirklich aus. Außergewöhnliches Wohngefühl, gepaart mit Spiel, Sport und Spaß im schönen Naturresort sorgen für ein abwechslungsreiches Urlaubsvergnügen.

INFO
IKUNA Naturresort, Indianerpfad 1, 4723 Natternbach, Tel. 07278 20 800. www.ikuna.at, info@ikuna.at, www.facebook.com/ikuna.indianerwelt. Die Übernachtung mit Genuss-Halbpension in der Tipi-Suite für 2 bis 5 Personen kostet ab 60 Euro für Erwachsene und ab 25-45 Euro pro Kind (je nach Alter). Gäste des Tipi-Hotels können den IKUNA-Erlebnispark während ihres Aufenthalts beliebig oft besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).