So, 22. Oktober 2017

"Werde euch töten"

23.05.2016 14:24

Morddrohungen gegen US-Stars

Taylor Swift hat Morddrohungen erhalten. Doch nicht nur sie ist Zielscheibe eines bislang Unbekannten, sondern auch mehrere Mitglieder ihrer berühmt-berüchtigten Gang, so etwa Cara Delevingne und Gigi Hadid.

Der Mann twitterte an Swift: "Ich werde einige von euch töten." Dann nahm er Hadid ins Visier und schrieb an sie gerichtet: "Menschen werden sterben, sie werden sterben, sterben, sterben, sterben!", bevor er sich an Cara Delevinge mit den Worten wandte: "Ich werde deine Freunde töten und freue mich darauf."

Zwar ist Chrissy Teigen nicht in der Mädels-Gang der Sängerin, bekam jedoch trotzdem Drohungen, in denen der Unbekannte schrieb: "Ich gebe mir einen Versuch, aber ich werde letztlich wohl doch auch alle deine Freunde töten."

Laut "TMZ" soll die Polizei von Regisseur Kyle Newman auf die Tweets aufmerksam gemacht worden sein, da dessen Frau Jaime King ebenfalls Drohungen erhalten habe. Die Beamten stellen derzeit Untersuchungen an, haben aber angeblich noch keine heiße Spur.

Erst vor kurzem musste Swift einen kleinen Schock verkraften, nachdem ein Mann vor ihrem Apartment in New York aufgetaucht war, den die Sängerin jedoch nicht kannte, sodass er von ihren Sicherheitskräften sofort entfernt wurde. Swift war zu der Zeit nicht in der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).