Sa, 25. November 2017

Drama in Wien

23.05.2016 10:57

Zehnjähriges Mädchen von Lkw angefahren - tot!

Ein zehnjähriges Mädchen ist Montagfrüh bei einem Verkehrsunfall in Wien-Simmering getötet worden. Es war mit dem Fahrrad auf einem Radweg unterwegs, als es auf einer Kreuzung von einem Lkw erfasst wurde. Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät. "Die Zehnjährige erlag noch an Ort und Stelle ihren schweren Verletzungen", sagte Andreas Huber, Sprecher der Wiener Berufsrettung.

Der Unfall passierte kurz vor 7.30 Uhr im Kreuzungsbereich Simmeringer Hauptstraße/Etrichstraße. Der 46-jährige Lkw-Lenker fuhr in der Simmeringer Hauptstraße stadteinwärts und bog vorschriftsmäßig bei Grünlicht nach rechts in die Etrichstraße ein. Zeitgleich fuhr die Zehnjährige mit ihrem Fahrrad in der Etrichstraße ebenfalls bei Grünlicht über die Fahrradüberfahrt. Der Lkw-Fahrer dürfte das Mädchen übersehen haben, es kam zur Kollision.

"Es sind alle schwer geschockt"
Der Berufslenker erlitt einen schweren Schock. Die Zehnjährige war alleine unterwegs gewesen, ihre Mutter und ihre Schwester kamen nach dem Drama sofort zur Unfallstelle. Die Familienangehörigen und der 46-Jährige mussten von Kriseninterventionsteams der Stadt Wien betreut werden. "Es konnte noch niemand einvernommen werden, es sind alle schwer geschockt", sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Beratungen über Verkehrssicherheit geplant
Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou will in den kommenden Wochen Vertreter aus Polizei, Kuratorium für Verkehrssicherheit und Wirtschaftskammer zu Beratungen ins Rathaus laden. "Die Häufung schwerer Verkehrsunfälle mit Lkw-Beteiligung in diesem Jahr ist sehr ernst zu nehmen. Hier ist offenbar ein wunder Punkt", stellte sie fest. In der Bundeshauptstadt seien heuer bereits fünf Menschen bei Unfällen mit Lkw-Beteiligung ums Leben gekommen. Im gesamten Jahr 2015 waren es hingegen nur vier. Ziel sei, die Verkehrssicherheit in der Stadt zu erhöhen, so die Stadträtin: "Wir tun alles dafür, damit die Unfallzahlen weiter sinken."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden