Di, 21. November 2017

Auer 16.

22.05.2016 17:11

Glock Sieger bei zweitem DTM-Rennen in Spielberg

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Timo Glock hat am Sonntag das zweite Rennen des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) in Spielberg gewonnen. Der für das RMG-BMW-Team fahrende Deutsche setzte sich vor den beiden Audi-Fahrern Mattias Ekström (SWE) und Jamie Green (GBR) durch und feierte damit den dritten DTM-Sieg seiner Karriere. Der Tiroler Lukas Auer kam im Mercedes nicht über Rang 16 hinaus.

Für BMW war es der zweite Triumph am Wochenende, nachdem am Vortag Glocks Landsmann Marco Wittmann den Sieg herausgefahren hatte. In den vier bisherigen Saisonläufen hat es somit vier verschiedene Sieger gegeben. Mercedes schnitt in der Steiermark erneut schlecht ab und blieb ohne Punkte. Bester in einem Stuttgarter Auto war der Spanier Daniel Juncadella. Zum Rennwochenende am Lausitzring Anfang Juni reist Paul di Resta dennoch als Gesamtführender.

Ekström von Götz behindert
Der als Titelfavorit in die Saison gestartete Ekström schob offenbar noch Frust aufgrund einer Szene aus dem Samstag-Rennen, als er in der ersten Kurve nach einem Dreikampf mit den BMW-Fahrern Maxime Martin und da Costa ins Kiesbett gedreht worden war. Anschließend fühlte sich der 37-Jährige bei seiner Aufholjagd dann von Mercedes-Pilot Götz behindert.

"Götz und da Costa sind die, die wir als Clowns benennen. Ich finde die haben nicht das Level für die DTM, das man eigentlich von einem DTM-Fahrer erwarten kann", sagte der Schwede am Sonntag der ARD. Gegenüber "Sport1" meinte er: "Bei so jemandem wie Götz sieht man, dass der in der DTM vollkommen überfordert ist. Er schafft es nicht einmal auf der Geraden geradeaus zu fahren. Ich glaube, er hat einfach nicht mehr Talent."

Lokalmatador Auer gelang zwar eine Verbesserung gegenüber dem Samstag, als er 21. gewesen war. Der Neffe von Ex-Formel-1-Fahrer Gerhard Berger kam aber nicht in die Nähe von Platz sechs, den er im Vorjahr geschafft hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden