Sa, 16. Dezember 2017

Auf Bühne kollabiert

21.05.2016 13:42

Matthias Reim musste Auftritt abbrechen

Schlagersänger Matthias Reim ("Verdammt, Ich Lieb' Dich") hat seinen Auftritt in einer deutschen TV-Show wegen gesundheitlicher Probleme abbrechen müssen. Während der Aufzeichnung eines Liedes in Berlin setzte er sich am Freitagabend plötzlich an den Bühnenrand, stützte sich auf und fasste sich an den Kopf. Ein herbeigeeilter Helfer trug den 58-Jährigen daraufhin in den Backstage-Bereich.

"Matthias hatte einen Kreislaufkollaps - durch die Scheinwerfer wurde ihm zu heiß", zitierte die "Bild"-Zeitung Reims Manager Dieter Weidenfeld. "Dann wurde ihm schwarz vor Augen, und er musste sich setzen." Dem Manager zufolge wurde Reim nach seinem Zusammenbruch ins Hotel gebracht. Inzwischen gehe es ihm schon wieder besser.

Im vergangenen Jahr hatte Reim wegen einer Herzmuskelentzündung länger pausieren müssen. Sein neues Album "Phoenix" kam deshalb mit knapp einem halben Jahr Verspätung heraus. Die am Freitagabend mit Reim aufgezeichnete Sendung "Beatrice Egli - Die große Show der Träume" soll am 4. Juni ausgestrahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden