Sa, 18. November 2017

Statt Gludovatz

20.05.2016 22:26

Ried will Deutschen Kienle als neuen Trainer

Bundesligist SV Ried ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer offenbar fündig geworden. Die Rieder stehen unmittelbar vor der Verpflichtung des 44-jährigen Deutschen Marc Kienle. "Es hat einige Gespräche gegeben, darunter zwei persönliche. Wir sind uns sehr nahegekommen", sagte Manager Stefan Reiter am Freitagabend. Zweiten Kandidaten gebe es derzeit keinen. Reiter: "Ich mache keine Parallelverhandlungen, das wäre unseriös."

Kienle war bis 2015 Cheftrainer des deutschen Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. Davor war der ehemalige deutsche Bundesliga-Spieler in den Nachwuchsabteilungen von VfB Stuttgart und Bayern München tätig. Die Gespräche seien laut Reiter weit fortgeschritten. "Wir sind aber noch nicht bei 100 Prozent. Es gibt noch ein paar Unklarheiten, auch von seiner Seite", erklärte der Klubmanager. Kienle lebt mit seiner Familie in Deutschland und betreibt dort laut Reiter gemeinsam mit seiner Frau eine Pension.

Das Präsidium hat Reiter bereits über die Personalie informiert. "Es gibt aber auch bei uns noch ein paar Dinge zu klären", betonte er. Bis Mittwoch soll endgültig Klarheit über den Nachfolger von Paul Gludovatz herrschen. Reiter: "Mittwoch ist die Deadline. Bis dahin haben beide Seiten die Möglichkeit, Ja oder Nein zu sagen." Gludovatz hatte die Rieder in der abgelaufenen Saison auf den siebenten Tabellenplatz geführt. Der 69-Jährige war im August zu seinem Ex-Club zurückgekehrt, hatte aber nicht zuletzt aus Altersgründen zu Saisonende seinen Abschied erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden