Sa, 16. Dezember 2017

"Kennen das Problem"

20.05.2016 16:55

U6 als Drogen-Hotspot: Hilferuf via Facebook

Massenschlägereien, Dealer-Kriege, Messerattacken, Bürger in Angst - die Situation entlang der U6 eskaliert immer mehr, die Polizei ist im Dauereinsatz. Ein verzweifelter Fahrgast schrie sogar schon auf Facebook regelrecht um Hilfe. Antwort der Wiener Linien: "Wir kennen das Problem!"

"Bitte schickt mal die Polizei zur U-Bahn-Station Thaliastraße, mal wieder. In und um die Station dealen ohne Übertreibung 60 bis 100 Schwarzafrikaner mit Drogen in diesem Moment", schrieb sich Fahrgast Sen Y. seinen Frust von der Seele.

Wie viele Dealer es wirklich waren, lässt sich nicht mehr herausfinden, Tatsache ist: Es wird ungeniert vor Fahrgästen, Familien, ja sogar vor den Mitarbeitern der Wiener Linien mit dem Suchtgift gehandelt.

Die Grafiken zeigen Polizeieinsätze entlang der U6-Linie:

Die Antwort der Verkehrsbetriebe auf den Facebook-Alarm: "Der Drogenhandel rund um die U6-Stationen ist derzeit ein Problem, das stimmt. Die Polizei ist täglich mit vielen Beamten vor Ort im Einsatz, und auch wir haben eigene Mitarbeiter und externe Securitys."

Indes erreichen uns weiter viele Zuschriften der Leser zur neuen "Krone"-Aktion. Kennen auch Sie einen neuen Hotspot oder einen Ort, an dem die Kriminalität immer mehr ausufert? Haben Sie etwas entlang der U6 beobachtet?

Brennpunkte melden an fuerunserwien@krone.at. Alle Hinweise gehen an die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden