Mo, 18. Dezember 2017

Schwimm-EM in London

20.05.2016 13:59

Caroline Pilhatsch mit OSV-Rekord im Halbfinale

In den Freitag-Vorläufen der Schwimm-EM in London hat Caroline Pilhatsch für das Highlight aus österreichischer Sicht gesorgt. Die 17-Jährige qualifizierte sich über 50 m Rücken mit der achtschnellsten Zeit für das Semifinale (Freitag/19.53 Uhr). In 28,57 Sekunden verbesserte sie ihren eigenen österreichischen Rekord um 3/100 Sekunden. Die weiteren OSV-Teilnehmer scheiterten in ihren Vorläufen.

"Ich bin sehr glücklich und sehr zufrieden. Endlich habe ich meine Leistung bringen können. Dann gleich österreichischer Rekord, das ist großartig", war Pilhatsch nach dem zweiten österreichischen Rekord in London nach Felix Auböck über 400 m Kraul erleichtert. Ihr Ziel habe sie mit dem Einzug ins Semifinale bereits erreicht, jetzt wolle sie es locker angehen: "Finale wäre natürlich cool, aber auch die anderen werden alles geben", zeigte sie sich hoffnungsfroh.

Weniger gut erging es den anderen Österreichern. Desiree Felner ist mit ihren 29,26 Sekunden als Vorlauf-21. nach Bereinigung immerhin auf dem zweiten Reserveplatz für die besten 16. Davon war Johannes Dietrich als 40. über 50 m Brust (29,12) zwar weit entfernt, dennoch bilanzierte er seinen EM-Auftritt positiv: "Zweimal Semifinale ist mehr, als ich erwartet habe. Ich kann London zufrieden verlassen."

Zaiser enttäuschend
Mit einer Enttäuschung gingen auch die Vorläufe über 200 m Kraul der Damen zu Ende. Lisa Zaiser (37./2:03,16) und Julia Kukla (44./2:04,49) hatten keine Chance auf ein Weiterkommen, Claudia Hufnagl verzichtete auf einen Start. "Keine Ahnung was in der Vorbereitung falsch gegangen ist", war Zaiser ratlos. Über 100 m Delfin der Herren reichte es für Filip Milcevic (54,30) und Sascha Subarsky (54,33) zu Rang 44 bzw. 46.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden