Do, 23. November 2017

„Krone“-Hilfsaktion

20.05.2016 12:00

Dringend Plätze für Schafe und Ziegen gesucht

Einst retteten Davorin Svoboda und Elisabeth Wittig Schafe und Ziegen aus schlechter Haltung, jetzt brauchen die beiden Herrschaften selbst Hilfe: Weil der Mietvertrag für ihren Grund in Wien 19 nicht mehr verlängert wird, verlieren drei Schafe, vier Ziegen und fünf Zwergziegen ihr Zuhause. Für die Tiere werden dringend gute Plätze gesucht - das Paar bittet die "Krone"-Familie um Unterstützung.

Schon seit dem Jahr 2012 steht die "Krone Tierecke" mit Davorin Svoboda und Elisabeth Wittig in Kontakt. In einem ehemaligen Schrebergarten in Wien 19 kümmert sich das sympathische Paar um Schafe und Ziegen, teilweise wurden die Tiere aus schlechter Haltung gerettet. Liebevoll haben die Tierfreunde in Eigenregie Unterstände gebaut, die Vierbeiner haben viel Platz und können sich frei bewegen. Als wir für den Fototermin zu Besuch kommen, kommt uns sofort die braune "Gundi" entgegen - fast wie ein Hund beschnuppert und umkreist sie uns, reibt ihren Kopf an unseren Beinen. Man merkt, Gundi hat gute Erfahrungen mit Menschen gemacht.

Die Schafe möchten gerne zusammenbleiben:

"Krone Tierecke" startet weitere Hilfsaktion
Und tatsächlich sind die drei Schafe - es sind imposante Ostfriesische Milchschafe, die jeweils um die 120 Kilogramm wiegen -, vier Ziegen und fünf Zwergziegen zutraulich und freundlich. "Rosi" lässt sich durch den Zaun von Kindern mit frischem Gras füttern. "Blacky" holt sich seine Streicheleinheiten bei uns ab, und Schaf "Günther" interessiert sich für unseren Schreibblock. Die Haltung wurde von der MA60 kontrolliert und für gut befunden, die "Krone Tierecke" half in der Vergangenheit mehrmals mit den Rechnungen für Tierarzt und Heulieferung aus - denn mit der knappen Pension kommt das Paar, das nur das Beste für seine Tiere will, manchmal ins Straucheln.

Die Zwergziegen sind eine eingespielte Truppe:

Tiere werden im Juni obdachlos sein
Doch die Idylle währt nicht mehr lange, Davorin Svoboda ist verzweifelt: "Unser Mietvertrag wurde gekündigt und jetzt müssen die Tiere hier weg. Wir haben nur noch bis Juni Zeit und es bricht mir das Herz." Und Frau Wittig ergänzt: "Sie können sich gar nicht vorstellen, wie schwer uns die Trennung von unseren Schafen und Ziegen fällt!" Das Problem: Es wurden trotz intensiver Suche noch keine Plätze gefunden. Die "Krone Tierecke" will jetzt ein weiteres Mal einspringen und bei der Vermittlung helfen - optimal wäre, wenn die Schafe, die Ziegen und die Zwergziegen jeweils in ihrer Gruppe zusammenbleiben dürften. "Ich hoffe außerdem, dass sich Möglichkeiten im Wiener Umkreis finden, da ich meine Lieblinge gerne besuchen kommen möchte - und wegen meinem Herzleiden kann ich keine weiteren Reisen mehr unternehmen", so Davorin Svoboda.

Wer gibt der Ziegen-Gruppe ein Zuhause?

Gemeinsam richtet das Paar einen Appell an die "Krone"-Familie: "Wer kann sich unserer Lieblinge annehmen?" Sie möchten Tiere übernehmen oder haben einen Tipp? Bitte melden Sie sich unter Tel.: 0699/192 592 45 oder Tel.: 0650/925 92 44.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).