Mo, 11. Dezember 2017

Kerry mit dabei

19.05.2016 18:46

Pariser Nahost-Konferenz findet am 3. Juni statt

Die verschobene Pariser Nahost-Friedenskonferenz soll nun am 3. Juni stattfinden. Das Treffen sei notwendig, denn die Lage an Ort und Stelle verschlechtere sich "jeden Tag", sagte der französische Außenminister Jean-Marc Ayrault am Donnerstag bei einem NATO-Treffen in Brüssel. "Wir sind in einer besonders beunruhigenden Krisensituation." US-Außenminister John Kerry, der selbst vergeblich versucht hatte, den Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern wiederzubeleben, sagte nach einem Treffen mit Ayrault seine Teilnahme zu.

Frankreich will mit einer neuen Initiative den Nahost-Friedensprozess wiederbeleben. Die Konferenz hätte ursprünglich bereits am 30. Mai stattfinden sollen. Frankreichs Präsident Francois Hollande hatte das Treffen am Dienstag aber auf den "Sommer" verschoben, weil Kerry an diesem Termin nicht teilnehmen konnte.

Zu der Ministerkonferenz in Paris sind 20 Länder, nicht aber die beiden Konfliktparteien, eingeladen. Das Treffen soll den Rahmen für eine weitere Konferenz im zweiten Halbjahr abstecken, die zur Wiederaufnahme der Verhandlungen zwischen den Palästinensern und Israel beitragen soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden