Do, 14. Dezember 2017

Ein Punkt reicht

19.05.2016 16:13

St. Pölten will in Wr. Neustadt Aufstieg fixieren

Nur noch ein einziger Punkt trennt den SKN St. Pölten vom Aufstieg in die Bundesliga. Eingefahren werden soll er am Freitagabend (18.30 Uhr) in der vorletzten Runde der Ersten Liga in Wiener Neustadt. "Wir wollen Meister werden, und dafür werden wir alles tun", versicherte St. Pöltens Trainer Karl Daxbacher.

Fünf Siege in Folge hat sein Team zuletzt eingefahren, darunter am vergangenen Freitag vor vollem Haus den wahrscheinlich vorentscheidenden im Schlager gegen den LASK (3:2). Die Linzer liegen bei einer um einen Treffer schlechteren Tordifferenz sechs Zähler hinter St. Pölten. Eine Zitterpartie in der letzten Runde am Mittwoch zu Hause gegen Schlusslicht FAC wollen sich die Niederösterreicher aber ersparen.

Die St. Pöltner haben alle drei bisherigen Saisonduelle mit Wr. Neustadt für sich entschieden. Dazu kann Daxbacher im NÖ-Duell praktisch aus dem Vollen schöpfen. Einzig der langzeitverletzte Marcel Holzmann fehlt nach seinem im Herbst erlittenen Kreuzbandriss. Alle SKN-Profis werden die Reise nach Wiener Neustadt antreten - auch jene, die es nicht in den 18-Mann-Kader schaffen.

Der Meisterteller ist allerdings noch nicht in Wiener Neustadt. Dieser wird selbst im Fall des bereits davor fixierten Aufstieges erst in der letzten Runde vergeben. Die St. Pöltner wollen dann im eigenen Stadion feiern. Die niederösterreichische Landeshauptstadt wäre erstmals seit 1994, als der VSE St. Pölten abgestiegen war, wieder in der höchsten Spielklasse vertreten. Der SKN wurde erst 2000 gegründet.

Der LASK, der sich im März 2015 von Trainer Daxbacher getrennt hatte, hat den Aufstieg bereits so gut wie abgeschrieben. Ihre Minichance könnten die Oberösterreicher am Freitag mit einem Heimsieg gegen Kapfenberg am Leben erhalten. In der letzten Runde tritt das Team von Oliver Glasner auswärts gegen den FC Liefering an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden