Do, 23. November 2017

„Engelskinder“

19.05.2016 17:00

Larot über Kokoschka: „Hätte mich in ihn verliebt“

Remmidemmi im Wiener Palais Pálffy bei der zweitägigen Ausstellung "Engelskinder" von "Krone"-Mädchenmalerin Dina Larot. Die Schülerin von Expressionist Oskar Kokoschka (†1980) verdankt dem Künstler viel, wie sie im Gespräch verriet. Und mehr noch!

"Seine Sicht der Dinge hat nicht nur meine gesamte Kunst, sondern meinen Lebensweg verändert", erklärt sie uns und fügt hinzu: "Ich hätte mich in ihn verliebt. Aber er war zu alt und ich zu unerfahren."

Adabei: krone.at-Chefredakteur Richard Schmitt, seine Tochter Alma war eines der gezeichneten "Engelskinder", Burgschauspieler Bruno Thost und Harley-Papst Ferdinand Fischer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden