Di, 24. Oktober 2017

Vor EM-Camp

19.05.2016 13:37

Dragovic trainiert bei der Wiener Austria

Aleksandar Dragovic hält sich vor dem Start des Trainingslagers des ÖFB-Teams vor der Fußball-EM in Frankreich am Sonntag bei seinem Ex-Klub Austria Wien fit. Der Verteidiger von Dynamo Kiew trainierte diese Woche mit den Austria Amateuren, die in der Regionalliga Ost noch im Ligabetrieb stehen. "Drago ist bei der Austria immer herzlich willkommen", betonte Amateure-Trainer Andreas Ogris.

Dragovic hatte zu Wochenbeginn angefragt, ob er am Mittwoch und Donnerstag mit den Austria Amateuren mittrainieren dürfe. Der 25-Jährige hatte sich Mitte April einen Bänderriss im Knöchel zugezogen, war in Kiew aber bereits Anfang Mai wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. "Die Ärzte sind mit meiner Entwicklung zufrieden. Ich bin schmerzfrei und werde fit zum Team stoßen", sagte Dragovic.

Das ÖFB-Team ist ab Sonntag für acht Tage in Laax in der Schweiz zusammengezogen. Auf das Trainingslager folgen am 31. Mai in Klagenfurt gegen Malta und am 4. Juni in Wien gegen die Niederlande vor EM-Start noch zwei Testspiele.

"Die kommenden Wochen sind extrem wichtig und werden sehr intensiv", meinte Dragovic, der nach dem Abgang von Mats Hummels als einer von mehreren Innenverteidiger-Kandidaten mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wird. Ruhe und gezielte Arbeit würden für ihn derzeit am meisten Sinn machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).