Fr, 24. November 2017

Backblaze-Test:

28.05.2016 09:00

Diese Firmen bauen die zuverlässigsten Festplatten

Backblaze, ein US-amerikanischer Cloud-Anbieter mit großen festplattengespickten Rechenzentren, hat die Zuverlässigkeit von Datenträgern verschiedener Hersteller überprüft - und deutliche Unterschiede entdeckt. Während die Ausfallraten bei Festplatten von HGST und Toshiba eher niedrig ausfallen, sind sie bei Seagate und Western Digital deutlich höher.

Backblaze betreibt seine Rechenzentren mit konventionellen SATA-Festplatten, wie man sie auch in einem Desktop-PC vorfindet. Die Festplatten kommen in den Backblaze-Rechenzentren zu Tausenden zum Einsatz, dabei führt das Unternehmen Buch, welche Datenträger zuverlässig sind und welche weniger.

Die neuesten Zuverlässigkeits-Zahlen für das erste Quartal 2016 zeigen nun, welche Platten aus Sicht von Backblaze besonders empfehlenswert sind.

HGST-Festplatten offenbar besonders zuverlässig
Die besten Zuverlässigkeitswerte hat demnach der Festplattenhersteller HGST, der früher Hitachi hieß. Das heute im Besitz von Western Digital stehende Unternehmen schafft es im Vergleichstest mit einer Ausfallrate von knapp über einem Prozent auf den ersten Rang, dahinter folgt Toshiba mit einer Ausfallrate von 3,06 Prozent.

Seagate kommt nach schlechten Ergebnissen in den Vorjahren mit nunmehr 3,48 Prozent Ausfallrate auf den Dritten, die HGST-Konzernmutter Western Digital mit 6,55 Prozent Ausfallrate auf den vierten Platz im Zuverlässigkeits-Ranking.

Im Datenzentrum herrschen keine Realbedingungen
Freilich: Die Beanspruchung einer Festplatte in einem Datenzentrum ist nicht mit jener im Desktop-PC vergleichbar, zudem ist die Zahl der getesteten Festplatten bei manchen Herstellern - etwa Toshiba - zu gering, um allgemeingültige Aussagen über die Zuverlässigkeit zu treffen.

Bei einer Stichprobe von insgesamt mehr als 61.000 Festplatten mit Kapazitäten zwischen 1,5 und acht Terabyte liefert das Ranking PC-Besitzern aber immerhin Anhaltspunkte, welche Hersteller besonders zuverlässige Festplatten bauen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden