Do, 23. November 2017

Sensation

19.05.2016 09:54

Nach 38 Jahren wieder Fünflinge bei den Störchen

Tierische Sensation in Saxen im Mühlviertel: Erstmals seit 38 Jahren kamen bei Familie Storch wieder Fünflinge zur Welt. Durch den Schlechtwettereinbruch war erst unklar, ob sie überleben, aber jetzt dürfte das Schlimmste überstanden sein. Auf Storchennachwuchs wird auch in Grein und in Bad Leonfelden gewartet.

Robert Gattringer aus Baumgartenberg ist in Oberösterreich der ehrenamtliche Storchenbeauftragte des Landes und freut sich über die munteren Storchen-Jungen. "Fünf Eier legen die Tiere öfter, aber fast immer schlüpfen nur zwei oder höchstens drei", weiß er. "Einmal hatten wir vier Eier, tatsächlich durchgekommen ist dann aber nur einer der jungen Störche." Überlebende Fünflinge hat es übrigens zuletzt im Jahr 1978 gegeben, ebenfalls in Saxen.

Fünf Brutstellen in ganz Oberösterreich
Dort entdeckte Gattringer schon als Volksschüler auch sein Herz für Störche. "Damals brütete ein Paar am Rauchfang der Schule", erinnert er sich. Derzeit gibt es in Oberösterreich fünf Brutstellen für Störche. Tatsächlich Nachwuchs geben wird es aber - nach Saxen - nur in Grein und Bad Leonfelden.

Ohne Männchen sind die Eier verloren
Auch in Mauerkirchen sah es gut aus, bis eine Tragödie passierte. "Das Storchenmännchen ist in der Fischzuchtanlage ertrunken", berichtet Gattringer. Und da bei den Störchen beide brüten, waren die Eier verloren. "Das Weibchen verlässt ja immer wieder den Horst, um Futter zu suchen und bleibt schon einmal ein bis zu zwei Stunden weg - und das genügt, damit die Eier ausgekühlt sind."

Viele Störche ziehen nur durch das Land
Wie viele Störche es in Oberösterreich gibt, sei schwer zu sagen, viele ziehen ja auch einfach nur durch. Heimisch ist jedenfalls das Paar in Saxen samt Nachwuchs. Zwar werden die Wiesen immer weniger, durch die Augebiete finden sie aber genügend Futter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).