Mo, 20. November 2017

Samsung Gear VR

18.05.2016 11:47

Mobilfunker Drei startet Virtual-Reality-Angebot

Cyberbrillen für Virtual Reality waren das große Thema bei der weltgrößten Mobilfunkmesse im Frühjahr in Barcelona, nun startet "3" als erster mit einem eigenen Angebot. So gibt es zum Samsung Galaxy S7 eine VR-Brille dazu, im Shop in der Wiener Donaustadt können Interessierte die Angebote testen. Außerdem wurde auf der Homepage eine eigene VR-Zone eingerichtet.

Der Einstieg in die Virtual Reality beginnt mit einer "Pappkarton"-Lösung um ein paar Euro. Dabei handelt es sich um einfache Brillen, in die das Handy hineingesteckt wird. Die Inhalte dafür sind aber noch überschaubar.

Professionelle künftige Anwendungen sind etwa die Planung der Wohnungsausstattung oder eine virtuelle Probefahrt mit den neuen Wunschauto. Die passenden 360-Grad-Kameras dazu gibt es bereits auf dem Markt, bei "3" kosten sie 279 Euro das Stück.

Laut einer Studie des US-Beraters Digital Capital sollen die Umsätze mit VR bis ins Jahr 2020 auf 120 Milliarden Dollar steigen. Damit wäre der Markt dann mehr als dreimal so groß wie aktuell der weltweite Kinomarkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden