Sa, 21. Oktober 2017

Umstrittener Folder

17.05.2016 19:35

Dreiste TTIP-Werbung an unseren Schulen

Die von multinationalen Konzernen gesteuerte TTIP-Lobby macht sich jetzt sogar in unseren Schulen breit. In einigen Gymnasien wurden zuletzt entsprechende Broschüren verteilt. Für den grünen Abgeordneten Harald Walser ist das ein Skandal, zumal der 20-seitige Folder völlig unreflektierte und sich widersprechende Inhalte liefere.

Der Widerstand gegen die unsäglichen Handelspakte mit den USA und Kanada, TTIP und CETA, wird immer stärker. Und bei den Befürwortern liegen offenbar bereits die Nerven blank. Denn jetzt versucht die TTIP-Lobby sogar schon an unseren Schulen Fuß zu fassen. So wurden zumindest an einem Wiener Gymnasium entsprechende Broschüren verteilt, die angeblich mit den "Mythen" rund um das TTIP-Abkommen aufräumen sollen.

Dieser Folder der Europäischen Kommission ruft den Grünen-Mandatar Harald Walser auf den Plan: "Die Inhalte sind eindeutig pro TTIP und widersprechen sich selbst. Dass diese Broschüre unreflektiert an Schulen verteilt wird, ist ein Skandal." Die Grünen werfen der EU "unverblümte Werbung" vor - unverblümt auch deshalb, weil sich der Inhalt nur auf die vermeintlichen Vorteile des Paktes stütze und jegliche angebrachte Kritik ins Lächerliche ziehe, ärgert sich Walser. So steht unter anderem geschrieben: "Die TTIP-Gespräche sind die transparentesten Gespräche über Handelsabkommen, die es je gegeben hat."

Der Abgeordnete richtete eine parlamentarische Anfrage an die scheidende Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek: "Wer hat die Verteilung veranlasst?"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).