Mo, 20. November 2017

TV-Meilenstein

17.05.2016 09:16

GZSZ: RTL-Soap überspringt 6000er-Marke

Es ist nicht nur einfach ein Jubiläum, es ist ein neuer Meilenstein in der TV-Geschichte. Am Mittwoch läuft die 6000. Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" - wie immer um 19.40 Uhr bei RTL. Es ist ein echter Rekord: So viele Folgen hat noch keine Serie im deutschen Fernsehen erreicht! Das gehört gefeiert, in Spielfilmlänge.

Seit 1992 ist GZSZ auf Sendung, fesselt sein Publikum immer wieder aufs Neue. Mit Geschichten über Liebe, Crime, Freundschaft, Familie, Feindschaft, Treue und Verrat. Große Intrigen, noch größere Gefühle, mal traurig, mal kriminell, mitunter sogar gefährlich, oft lustig - doch immer spannend und unterhaltsam.

Das berührt, zieht in den Bann und macht mitunter sogar süchtig. Es ist eine Sucht, die schnell und ungefährlich gestillt werden kann - GZSZ sendet täglich, ist jederzeit bei TV Now abrufbar und verfügt über ein großes Zusatzangebot zur Serie bei RTL.de im Netz. Frühere "Classic"-Folgen und die aktuellen (als Premiere) laufen täglich und samstags neuerdings sogar im Marathon-Block beim Pay-TV-Sender RTL Passion.

GZSZ spielt in einem lebendigen Berliner Kiez mit Bars, Clubs, Geschäften, Büros - und natürlich dem Zuhause seiner Charaktere. Die Nachbarschaft ist fiktional, der Einfluss aktueller Geschehnisse und Probleme hingegen real. Ob Mobbing, Bulimie oder Drogensucht - all das findet bei GZSZ genauso statt wie die Flüchtlingskrise.

Große Aufmerksamkeit, medial und bei den Zuschauern, erzielt derzeit die Geschichte um die Inzest-Beziehung zwischen einem Vater und seiner leiblichen Tochter. Der Vater ist mittlerweile tot. Die Geschichte lebt und geht weiter. Sie findet ihren nächsten Höhepunkt in Folge 6000.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden