Do, 14. Dezember 2017

Zehn Jahre Planung

17.05.2016 07:59

Alfons Haider zu Besuch bei der Rosi

Rosi Schipflinger und Alfons Haider sind seit zehn Jahren befreundet. Und genauso lange hat es gedauert, bis der Moderator den Weg auf die Bichlalm, hoch oben über Kitzbühel, gefunden hatte.

Haider: "Immer wieder, wenn wir uns trafen, sprachen wir über den verabredeten Besuch. Ich war ja schon ganz neugierig auf Rosis berühmte Sonnbergstuben!" Zum heurigen Saison-Opening hat er es endlich geschafft. Mit im Gepäck Mama Anna, die während des zweitägigen Besuches besonders von Friedl Schipflingers Kochkünsten begeistert war.

In Sachen freier Verfügung über die spärliche Freizeit kennt sich auch die singende Wirtin bestens aus. "Jedes Jahr haben wir zwischen der Winter und der Sommersaison den Betrieb vier Wochen lang geschlossen. Für heuer hatte ich meinem Sohn Friedl versprochen, vier Tage davon nur für mich zu reservieren", verriet Rosi.

Und hat sie ihr Versprechen wahr gemacht? "Nun ja, fast", lachte sie, "drei Tage davon gingen sich aus."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden